Galerie

Die Galerie der vergangenen Messer-Unikate.

"No Name"

Dieses Santoku ist aus 300 Lagen Torsions-Damast gemacht. Die Klinge weist eine Härte von 63 HRC auf, was für diesen Küchen Allrounder sicherlich nicht zu weich aber sicher auch nicht zu hart ist.

Eine nettes Detail macht sich im Rücken sichtbar. Nämlich Sternmuster die durch das tordieren des Stahles entstehen.  

Dieses Messer ist mit seinen 3.5mm Stärke (am Logo gemessen) und einem etwas konvexen Schliff sicherlich etwas mächtiger als ein super dünn ausgeschliffenes Messer. Was aber für ein Allrounder sicherlich von Vorteil ist.

Als Griffmaterial habe ich ein Stück stabilisierte Mooreiche genommen. Die Passung, welche ich noch etwas gehämmert habe, ist aus 3mm Messing.


"Mori"

 Der Name dieses Messers ist "Mori"

Das "Mori" ist von der Form her einem Tanto nachempfunden, ist aber als Outdoormesser konzipiert.

 


 Der Klinge verlieh ich einen Sabre-Grind, damit das Messer seine Robustheit beibehält, aber trotzdem eine schöne Schneidfähigkeit aufweist.


 Mit 62.5 HRC (UCI Prüfung) hat das Messer die ideale Härte für seinen Anwendungszweck.

 
 Für den Griff habe ich stabilisiertes Kastanienburl genommen. Burl ist die Maserknolle eines Baumes, welche praktisch immer eine sehr dekorative Maserung besitzt. 

 

"Dorn"

Ein Steakmesser mal auf eine andere Art und Weise. Die Klinge ist aus C100 gefertigt und weist eine Härte von 64 HRC auf (UCI Prüfung). Die Gesamtlänge beträgt 242mm. Die Klingenlänge beträgt 126mm und die Grifflänge 116mm. Die Klingenstärke liegt bei 3mm.

Der Griff besteht aus heimischer Eiche und weisst eine Stärke von 14mm auf.  Im Griff sind ausserdem 2 x 2mm Chromstahlpins und ein 8mm Chromstahlpins verewigt.

"Gratus"

"Gratus" ist der Name dieses Chefknife's. Was so viel wie anmutig / schön auf lateinisch bedeutet. "Gratus" besteht aus 324 Lagen Damaszenerstahl. 

Es wurden vier verschieden Stähle verwendet 1.2519, 1.2210, C100 und 1.5634. Besitzen tut das Messer eine Härte von 64.5 HRC (UCI Prüfung) 


"Messer" bekam einen Griff aus Amboina Maser und eine 3mm Messingzwinge.


"Graetz"

"Graetz" benannt nach seinem Besitzer. Dieses Chefknife besitzt 300 Lagen

Der Damast setzt sich aus drei Stählen Zusammen. SC125, C100 und 1.5634 und besitzt eine Härte von 64 HRC (UCI Prüfung)


Als Griff wurde stabilisierte Föhre gewählt. Währendem stabilisieren wurde auf Kundenwunsch das Holz gleich grün gefärbt.


"Monsieur Dontschev" 

Monsier Dontschev ist ein kleiner Küchenhelfer mit  250 Lagen. Mit den 62 HRC ist es nicht ganz so hart wie andere Küchenmesser von mir, was aber so gewünscht worden ist. Der Kunde ist König!


Der Griff ist aus stabilisieren schweizer Buchenwurzelholz. Wurzelholz ist oftmals wilder/dekorativer als das reguläre Stammholz.


"Freya"

Dieses San-Mai Küchenmesser eignet sich für die verschiedensten Feinschneid-Arbeiten in der Küche. Der Schneidkern ist aus 1.2519 und ist auf 64.5 HRC gehärtet. (UCI Prüfung)

Der Griff ist aus heimischen Birken Burl. Burl hat im vergleich zum normalen Stammholz oftmals eine wesentlich wildere und dekorativere Struktur. Die Zwinge ist aus 3mm Messing. Zwischen der Zwinge und dem Griffholz befindet sich ein Stück Vulkanfiber in schwarz.

Grifflänge: 122mm
Griffstärke: 19mm

Klingenlänge (Ferse bis Spitz): 157mm
Klingenlänge (mit Haus): 198mm
Klingenstärke: 2,8mm bis 0,4mm (10mm vom Messerspitz entfernt gemessen)

"Colin"

Ich habe das Messer "Colin" getauft. Ein keltischer Name mit der Bedeutung "kleiner Anführer", was sehr passend ist, da 1. das Messer einen archaischen/puristischen/keltischen Style hat und es 2. das erste Messer einer neuen Kollektion sein wird, quasi der Anführer.

Die Klinge ist aus 1.2235 geschmiedet und auf 62 HRC gehärtet. (UCI Prüfung)
Nach dem Finish wurde die Klinge in einer Säure dunkelgrau gebeizt.
Das Messer besitzt noch etwas Schmiedehaut was ein Muss für dieses Messer ist, damit es auch archaisch wirkt.

Als Griffmaterial wurde entlebucher Eichenholz verwendet. Diese Eichen-Griffschalen habe ich oberflächlich verkohlt. Erst durch die Kombination des verkohlten Holzes und der dunklen Klinge ergibt sich eine Einheit.

"Ornate"

"Ornate" ist der Name dieses wunderschönen und schlichten Bunkas.

Die Klinge ist aus 324 Lagen Damaszenerstahl welcher aus 1.2519, 1.2210 und 1.5634 besteht.

 

 Das Ganze wurde auf 64.5 HRC gehärtet bzw. angelassen. (UCI Prüfung)


Als Zwingenmaterial wurde heimisches Wasserbüffelhorn aus dem Schangnau verwendet. Eine stabilisierte heimische Fichte bildet den Griff.

So habe ich ein japanisches Messer "verentlebuchert"