Messserwerkstatt

Messerwerkstatt

Jo Wiesner

Ursprünglich bin ich gelernter Küfer. Da ich schon als Kind von Messer, Schwerter und Äxten sehr fasziniert war, entschied ich nach der Küferlehre, mich intensiv mit dem Schmieden so wie dem Messer machen zu befassen. Im Dezember 2018 eröffnete ich meine eigene Messerwerkstatt in Escholzmatt. In meiner Werkstatt stelle ich hochwertige Messer aus Damaszener- und Monostahl her. 

Entstehung der Werkstatt

Bevor meine Werkstatt eine Messerwerkstatt wurde, hatte sie viele andere Funktionen. Vor meiner Zeit diente sie als Hundezwinger, danach als Pferdestall, anschliessend als Abstellkammer und wurde schlussendlich meine Messerwerkstatt, in der meine Messer entstehen. Die Werkstatt ist mit all den wichtigsten Arbeitsgeräten und Maschinen ausgerüstet und befindet sich im Garten hinter dem Gasthof Rössli in Escholzmatt.

Messer aus Werkzeug-Kohlenstoffstahl

Aus einem Werkzeug- oder Kohlenstoffstahl werden die Monostahl Messer geschmiedet, welche eine sehr lange Schnitthaltigkeit sowie eine sehr gute Schnittfähigkeit besitzen. Die Schneidperformance von einem Messer aus Werkzeug-Kohlenstoffstahl zu einem industriell gefertigtem Messer aus rostträgem Stahl ist gewaltig. Dies hat mit dem ungünstigen, groben Gefüge des rostträgen Stahles zu tun, welches durch den Chromgehalt resultiert. Ein Schneidwerkzeug braucht ein kompaktes und feines Gefüge, sowie die passende Arbeitshärte um richtig performen zu können und genau da, kommt der Werkzeug-Kohlenstoffstahl zum Einsatz.

Messer aus Damaszenerstahl

Anders als bei einem Monostahl Messer werden hier verschiedene Arten von Werkzeug- und Kohlenstoffstählen kombiniert verwendet. Dies ermöglicht mir, die Messer noch spezifischer herzustellen. Typisch für Damaszenerstahl sind die wellenartige Muster in der Klinge, welche durch das Übereinanderlegen der verschiedenen Stahlschichten entstehen. Meine Damaszener Messer bestehen aus 150 bis 300 Lagen Stahl, je nach Wunsch ist auch mehr möglich.

San Mai Messer

San Mai ist japanisch und heisst "drei Lagen". Das San Mai Messer besitzt zwei Decklagen und einen Schneidkern. Die Decklagen sind aus weicherem bzw. zähem Stahl. Die Idee dahinter ist, dass die zähen Decklagen den harten Schneidkern vor einem Klingenbruch schützt. Natürlich können, wie hier auf dem Bild, die Decklagen auch aus einem zähen und dekorativem Damast geschmiedet werden. Der Phantasie sind wirklich keine Grenzen gesetzt! Den Schneidkern selber mache ich aus einem Kohlenstoffstahl der eine beeindruckende Härte von 66 HRC erreicht.

Ich stelle Ihr Unikat her! 

Ich designe mit Ihnen Ihr Messer ganz nach Ihren Vorstellungen und Wünschen.
 Egal, ob Küchenmesser, Santokus, Nakiri, Filetiermesser, Jagdmesser oder Outdoormesser.
Jedes Messer ist einzigartig!
Termine für die Gestaltung Ihres Messers nehme ich per Telefon oder per Kontaktformular entgegen.